Pallas Athene spricht

Athena noctua,

Eule auf meiner Schulter,
beratend an meinem Ohr,
Geheimnisse sehend und flüsternd,
durchdringt dein Blick
das Dunkel von Zeiten
und Seelen.
Meine Schulter verlassend
im schweigenden Flug, nächtige Jägerin,
entweichst du ins Dunkel der Wälder
und Dämmerung taucht den Olymp
in tintige Schatten,
im Ölbaum die Ägis
zeigt den Schrecken Medusens.
Fern letzter Klang der Auloi…
lasst uns nun schweigen ihr Götter.
Lasst uns schweigen von allen Diensten,
die wir getan
zum Wohle des Menschengeschlechts,
undankbar vergolten von ihm.
Wohl nahm es die reichen Geschenke,
wie den Pflug für die nährende Erde,
die Lehre vom Bau der Wagen und Schiffe.
Wohl spinnt es das starke Garn und
webt die prächtigen Tuche.
Doch wo ist ihr Dank für den Schutz
seiner Städte, das Wohl seiner Kinder,
auf dass es ihnen an nichts gebricht.
Wer hütet die Künste,
wo ist er, der Hort für Weisen –
Wahn treibt sie
und Trug prellt die Klugen.
Die Kriege steuerte ich, gab Frieden und Recht,
doch verlor sich in Hoffart ein verdorb’nes Geschlecht.
Ungezähmt in ihm die Feuer
der rasenden Gier,
Gaia geschändet, getötet das Tier,
kein Raum mehr für sie
und meine heiligen Vögel.
144 Arten gab ich der Welt,
13 für die Fluren Europens.
Doch schlecht gewahrt
wurde der kostbare Schatz –
die Mahner rufen vergebens,
es schwinden die leuchtenden
Augen der Nacht.
Seht an ihre Namen –
ihr bestimmt die Zahl,
ihr schafft den Rahmen,
ihr habt die Wahl
im Sinn eures Strebens.
Geplündert das Schatzhaus des Lebens..
So dreist,du freches Geschlecht?
Wähn’ dich nicht sicher, du dunkler Schemen –
Was ich einst gab, kann ich wieder nehmen..
Im Aeropag sprech’ ich jetzt Recht
Wohlan, so rüst’ ich zum Kampfe –
die Ägis ruht drohend auf meiner Brust –
Krieg sei nun meine Lust,
und die Blitze des Zeus
von geheimem Ort
seien Speere
in meiner Hand,
in den Wassern des Styx
versinke das Land ,
erstorben in Thanatos’ eiserner Hand,
in dem Rasen von Gaias Empörung…
Elke Gelzleichter


Athenes Schützlinge: Faszination Eule, Symbol für Weisheit, Sinnbild für das Gute und das Böse,
Europäische Arten:
Bartkauz (Strix nebulosa)
(Knapp 70 cm groß, dämmerungaktiv. Vork.: Nordeuropa, Asien, Nordamerika
Habichtskauz (Strix uralensis)
Ca. 61 cm groß, nacht- und dämmerungsaktiv.Vork. Europa, Asien)
+ War bereits ausgestorben, seit 1970 Wiederbesiedelungsversuche im Nationalpark Bayr. Wald).
Rauhfußkauz (Aegolius funereus)
(25 cm, nacht- und dämmerungsaktiv. Vork. Europa, Asien, Nordamerika)
Schleiereule (Tyto alba)
(35 cm groß, ausschl. nachtaktiv. Vork. Europa, Südasien, Australien, Afrika, Nord- und Südamerika)
+ gefährdet
Schneeeule (Bubo scandiaca)
(55 – 66 cm groß, dämmerungs- und tagaktiv. Vork. Nordeuropa, Grönland, Nordamerika)
Sperbereule (Surnia ulula)
(35 – 40 cm groß, tag- und dämmerungsaktiv. Vork. Nordeuropa)
Sperlingskauz (Glaucidium passerinum)
(16 cm kleinste europ. Eule, tag- und dämmerungsaktiv.Vork. Europa, Mittelasien) + stark gefährdet
Steinkauz (Athena noctua)
( 22 cm, Vogel der Pallas Athena, tag-, nacht- und dämmerungsaktiv. Vork. Europa, Asien, Nordafrika) + stark gefährdet
Sumpfohreule (Asio flammeus)
(38 cm, dämmerungsaktiv. Vork. Europa, Asien, Amerika) + stark gefährdet
Uhu (Bubo bubo)
(70 cm, größte Eule der Welt, Vogel d. J. 2005, in Europa fast ausgestorben) + stark gefährdet
Waldkauz (Strix aluco)
(38 cm, dämmerungs- und nachtaktiv. Vork. Europa, Südostasien)
Waldohreule (Asio otus)
(36 cm, dämmerungs- und nachtaktiv. Vork. Europa, Asien, Nordamerika)
Zwergohreule (Otus scops)
(19 cm, nachtaktiv. Vork. Südeuropa, Asien, Afrika). + gefährdet
(Das bedeutet:Von 8 Eulenarten – heimischen Brutvögeln – stehen 6 auf der roten Liste)


Foto: Dieter/pixelio

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.